Hintergrund_2.jpg

Six freaks under

das elektromechanische musical mit schwarzem humor

Eine jenseitig düstere Geschichte mit Witz und schwarzem Humor, erzählt von lebensgrossen Robotern, Puppen und Comicfiguren -musikalisch, rasant, visuell und akustisch kompakt. Animatronik, Puppenspiel, Comic, Industrieschrott, Recyclingmaterialien, Roboterband–ein eigenes Universum!
Alle Bewegungen der Roboter und der Objekte sind programmiert und werden per Computer (MIDI) gesteuert. Die Roboter spielen auf richtigen Instrumenten.

totale_unterwelt_1.jpg
badewanne_2.jpg
Hintergrund_2.jpg

Fredy Fantastico

der swingende Schlagzeuger mit headbangendem Dreadlock-Wuschel

 

Der Schlagzeugroboter spielt auf einem normalen Drum Kit (Hi-hat, Snare, Bassdrum, Ride, Crash, Glocke, Schellenring) Er kann den Arm oder den ganzen Körper drehen, um seine Schlagposition zu ändern. Mit drei drehbaren Sticks spielt er die Snare, Rimshot, Rim und Glocke. Er wird unterstützt von drei hängenden Toms, die mit je zwei Sticks trommeln. Sein Kopf besteht nur aus einer wilden Frisur, die sich zum Groove schüttelt.

Fredy Foto.jpg
     

 

 

Hintergrund_2.jpg

Lemmi

der 15-fingrige Gitarrist mit Wurmkopf und Schrottkörper

Der Gitarren-Roboter spielt mit 15 Fingern auf einer „Flying V“. Er drückt Akkorde und soliert. Er schrummt mit dem Plektrum über die Saiten, zupft einzelne Saiten oder tappt mit seinen Fingern virtuose Melodien. Er verfügt auch über einen Dämpfer. Während dem Spielen erhebt er sich, bewegt seine Beine, sein Becken und seinen Kopf

Lemmi_foto.jpg
     

 

 

Hintergrund_2.jpg

Animatronische Puppen

Roswita, die abgehalfterte Diva und P.T Barx, das schüchterne Skelett

 

Roswitas Oberkörper besteht aus Schaumstoff und Latex, ihre Beine und Unterarme sind die der Puppenspielerin. Die Steuerung für die Bewegungen der Augen, der Lippen und des Kopfes befindet sich im Schädel und wird per MIDI-Funk vom Computer gesteuert.

P.T Barx ist ein Skelett in Lebensgrösse, das am Puppenspieler befestigt ist. Über Stäbe an Armen und Beinen übernimmt er die Bewegungen vom Puppenspieler. Die im Kopf der Puppe untergebrachte Mechatronik steuert die Kopf-, Kiefer- und Augenbewegungen. Sie wird vom Puppenspieler mit Joysticks angesteuert.

 

_MG_0367.JPG
_MG_0437.JPG
     

 

 

Hintergrund_2.jpg

Weitere Roboter und Objekte

Der Kontrabass ohne Charakter. Yvette, das fahrende Akkordeon. Das aufbrausende Megafon.

 

RozzoBianca baut bewegte Objekte und Roboter, die manuell oder mittels Computer
per MIDI in Betrieb gesetzt werden können.

Die zum Teil bewusst rumplig gesteuerten und eingeschränkten Bewegungen haben etwas Archaisches. Durch die scheinbare Interaktion wirken die Objekte lebendig und verlieren das Statische einer Maschine.

Für den Bau werden ausschliesslich gebrauchte Materialien verwendet, welche den Objekten eine nostalgische, manchmal leicht morbide Ästhetik verleihen.

Abfolge Megafon.jpg